Chargement...

Marktplatz: 5 Gründe für einen Zahlungsdienstleister

28 März 2022

Lemonway news

Wenn Sie einen Marktplatz aufbauen, bieten sich Ihnen drei Möglichkeiten zur Zahlungsabwicklung auf Ihrer Plattform: Eine eigene Zulassung als Zahlungsinstitut erhalten, eine Freistellung von der Zulassungspflicht beantragen oder die Dienste eines Zahlungsdienstleisters (Payment Service Provider – PSP) in Anspruch nehmen. Letztere Lösung ist flexibel, sicher und die gebräuchlichste bei Marktplätzen. Dies sind die Gründe dafür.

1. Die Einfachheit einer einsatzbereiten Lösung

Der Aufbau eines Marktplatzes erfordert eine Zahlungslösung, die einfach zu integrieren und sicher ist. Sie ist nicht nur eine grundlegende Voraussetzung für den Erfolg Ihrer Plattform, sondern auch eine Möglichkeit, Ihnen die Organisation zu erleichtern.

Wenn Sie also ein lizenziertes Unternehmen auswählen, um Online-Zahlungsdienste für Ihren Marktplatz anzubieten, ersparen Sie sich:

  • die Einrichtung der Zahlungsschnittstelle für Käufer;
  • den Zahlungseingang;
  • die Verwaltung von Zahlungsströmen;
  • und die Überweisung an die Händler.

Sie sparen also wertvolle Zeit, um sich ganz auf den Ausbau der Geschäftsaktivitäten Ihres Marktplatzes zu konzentrieren.

Darüber hinaus bringt Ihnen die Nutzung eines PSP eine große Auswahl an Zahlungsmethoden, die aus Kundensicht von Vorteil sind:

  • einfache Zahlung;
  • aufgeschobene Zahlung;
  • Ratenzahlung;
  • Zahlung per Abonnement.

Sie können ebenso verschiedene internationale Zahlungsmethoden anbieten: per Karte, Überweisung, Lastschrift; oder lokale Zahlungsmethoden: per Scheck, iDeal, Sofort usw. Mit all diesen Optionen und Funktionen bieten Sie Käufern und Händlern eine ergonomische Lösung, die die Nutzung der Website erleichtert.

2. Die Gewissheit, rechtskonform zu sein

Ob nun in Deutschland, in Europa oder weltweit, die Regulierung von Transaktionen wird zunehmend strenger. Diese zielt insbesondere auf eine stärkere Kontrolle von Zahlungen im Internet und auf Marktplätzen ab. Wenn Sie sich direkt in die Verwaltung Ihrer Zahlungsströme stürzen, besteht das Risiko, dass Sie gegen bestehende Vorschriften verstoßen, in erster Linie gegen das Handelsgesetzbuch und Zahlungsrichtlinien, aber auch gegen internationale Bestimmungen, wenn Sie ins Ausland expandieren. Wenn Sie sich für einen PSP entscheiden, überlassen Sie diesem automatisch die Verwaltung Ihrer Zahlungen und Konformitätskontrollen.

Der PSP kann dabei ein Kreditinstitut (Bank) oder Zahlungsinstitut sein. In jedem Fall ist der PSP Inhaber einer Zulassung der BaFin (der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Dadurch ergeben sich folgende Vorteile:

  • Die Beantragung einer Zulassung bei der BaFin erübrigt sich: ein langwieriges Verfahren, das nicht immer von Erfolg gekrönt ist.
  • Professionelle Unterstützung bei allen rechtlichen Verpflichtungen: Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (AML-CFT), nützliche Instrumente zur Durchführung von Verfahren wie „Know Your Customer“ (KYC) und „Know Your Business“ (KYB). Bei Lemonway beispielsweise findet die KYC-Überprüfung von natürlichen Personen in Echtzeit statt und ist bei juristischen Personen halbautomatisiert.

Ein PSP geht dabei auf die Probleme eines Marktplatzes ein, der selbst Zahlungsdienste anbieten möchte. Der PSP registriert ihn bei einer lokalen Regulierungsbehörde als Zahlstelle. So wird er nicht zu einem Zahlungsinstitut. Hier ist es also auch möglich, dem PSP seine Zahlungsströme zu überlassen.

3. Die Zahlungsverwaltung sorgenfrei einem Experten überlassen

Neben der Zeitersparnis und der Regelkonformität bietet ein Zahlungsdienstleister auch den Vorteil der sorgenfreien Abwicklung von Transaktionen.

Als einfache Zahlstelle nehmen Sie als Bevollmächtigter im Namen und Auftrag des PSP Geld ein. Nach Abschluss einer Transaktion stellt der Zahlungsdienstleister sicher, dass die Verkäufer ihre Bezahlung sicher erhalten.

4. Die Sicherheit, Käufer und Verkäufer zu schützen

Eins der Hauptprobleme, mit denen Marktplätze konfrontiert sind, liegt im Schutz von Käufern und Verkäufern. Einer muss bezahlt werden, der andere muss Produkte oder Dienstleistungen pünktlich erhalten. In diesem Zusammenhang hat der PSP den Vorteil, seine Zahlungstechnologie Dritten zur Verfügung zu stellen. Das schafft Vertrauen bei Käufern und Verkäufern.

Wie funktioniert die Erhebung von Zahlungen für Dritte?

  1. Der Käufer zahlt für ein Produkt.
  2. Die Zahlung wird von einem Zahlungsdienstleister verwahrt.
  3. Der Verkäufer versendet sein Produkt.
  4. Der Käufer empfängt es.
  5. Die Zahlung wird freigegeben und der Verkäufer somit bezahlt.

So wird sicher gestellt, dass alle Parteien ihren Teil erhalten und im Falle eines Problems kein Geld verlieren.

 Mit einem PSP können Marktplatzkunden auch verschiedene Produkte, die von unterschiedlichen Verkäufern angeboten werden, in ihren Warenkorb legen und alle gleichzeitig bezahlen. Dieser „one to many“ genannte Vorgang funktioniert nach demselben Prinzip, nach der Einziehung der Zahlung wird diese an die jeweiligen Verkäufer verteilt.

Mit einem PSP verfolgen Marktplätze in Echtzeit den Verlauf der Transaktionen und haben Zugriff auf regelmäßig erstellte Berichte. Zu diesen Funktionen können verschiedene zusätzliche Optionen hinzugefügt werden.

5. Die Möglichkeit, leichter zu internationalisieren

Mit der Wahl eines Zahlungsdienstleisters, der in möglichst vielen Ländern vertreten ist, legen Sie von Anfang an den Grundstein für das Wachstum Ihres Marktplatzes. So können Sie im richtigen Moment ganz einfach ins Ausland expandieren. Als Experte für regulatorische Zwänge und den rechtlichen Rahmen im internationalen Zahlungsverkehr spart ein lizenzierter PSP Ihnen wertvolle Zeit.

Der PSP bietet in der Regel mehrere Zahlungsmethoden und verfügt über zahlreiche Währungen, um die Plattformen, die er unterstützt, bei der Expansion ins Ausland zu begleiten.

Mit Lemonway setzen Sie auf einen lizenzierten und agilen PSP, der die sichere Abwicklung der Zahlungen auf Ihrem Marktplatz für Sie übernimmt. Erfahren Sie mithilfe unserer Experten, wie Sie Käufern und Verkäufern das Leben einfacher machen können, um Ihren Umsatz zu steigern. Verfolgen Sie alle Transaktionen in Echtzeit über das Dashboard und sorgen Sie für maximale Sicherheit!